Frage: Ich möchte mich nicht unter dem Preis verkaufen, doch was ist wenn der Kunde kein Geld hat?

Hallo Nikolaus, habe mit einem Kunden telefoniert, der nicht viel Geld hat und will auch keine 1500 Euro für eine Webseite ausgeben. Wie soll ich da vorgehen?

Antwort:

Ich würde das aus einer anderen Sicht sehen, du sprichst dann offensichtlich den falschen Kunden an. Du solltest deinen Preis haben, mit dem du dich wohl fühlst, ob das 100, 5000 oder 10000 Euro sind, ist dir überlassen. Jedoch wird dir nicht jeder Kunde um diesen Preis den Auftrag geben.

Manche Kunden wollen Qualität und sind dafür auch bereit mehr zu zahlen, manche Kunden wollen den günstigen Preis, aber Qualität soll nur so halbwegs passen. 

Würde mich aber allgemein nicht zu sehr an der Aussage halten, am Anfang ist es wichtiger Referenzen und Kunden zu bekommen. Du lernst bei einem 100 Euro Auftrag auch viel bzw. nimmst dann den Fehler mit und lernst daraus! 

Mehr dazu auch noch im unteren Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Frage beantwortet von:

Nikolaus Kolba

Nikolaus Kolba

Folge mir auf Youtube

Werbung

Bist du bereit deine eigene Agentur zu gründen?

Starte jetzt perfekt in den Prozess mit meinem Mentoring!

Scroll to Top

Angst etwas zu verpassen?

Bekomme direkt in dein Postfach die neusten Infos, Updates, Deals und Inhalte. 

Abmeldung jederzeit möglich. Etwa 2 bis 5 E-Mails im Monat. Die Einwilligung umfasst die Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik gemäß unserer Datenschutzerklärung.