wordpress ssl zertifikat einbinden

SSL Zertifikat bei WordPress einbinden in 4 Schritten

Sicherheit ist ein wichtiges Thema in 2017, natürlich auch im Webdesign. Bei einem SSL Zertifikat, sprich einer https:// Verschlüsselung, werden nicht nur die Daten des Besuchers geschützt, nein selbst Google sieht gerne das eingebundene Zertifikat somit ist dies auch SEO bzw. Rankingfaktor.

Sprich Grund genug dein Projekt umzustellen und in diesem Beitrage zeige ich es dir Schritt für Schritt bzw. habe ich auch ein Video am Ende des Beitrags erstellt.

Was steckt hinter diesem „SSL Zertifikat bzw. dem https“

HTTPS ist die Abkürzung für „hyper-text-transfer-protocol-secure“ und stellt eine vertrauliche und sichere Verbindung zwischen dir, als Anwender (Client), und einer Website (Server) her. Sicher ist die Übertragung, weil die Daten mit Hilfe von SSL/TLS verschlüsselt übertragen werden und dadurch unlesbar sind, wenn sie unterwegs abgefangen werden.

Mehr zu diesen technischen Facts möchte ich nicht schreiben, könnt ihr aber gerne auf Wikipedia und anderen Plattformen detaillierter nachlesen!

Was bringt mir die Umstellung auf SSL bzw. https ?

Die verschiedenen Browser (Chrome, Firefox etc.) haben derzeit angefangen, „unsicherere“ Webseiten, die nicht durch eine SSL Verbindung aufgerufen werden zu kennzeichnen. Dies könnte nun deine Besucher, die vielleicht kein technisches Wissen haben dazu bringen die Webseite zu verlassen. Für Online Shops ist die SSL Verschlüsselung übrigens schon längst Pflicht! 

https Verschlüsselung ssl Zertifikat wordpress

Meine Webseite mit eingebundenem SSL Zertifikat!

Besucher lieben sichere Webseiten und das „grüne Schloss“ am Anfang der Adressleiste, aber abgesehen davon ist es wirklich kein großer Aufwand auf SSL umzustellen und deine WordPress Webseite damit sicherer zu machen! Es kostet nicht viel und bringt aber mehrere nette Effekte!

Der wichtigste Faktor ist unter anderem der Suchmaschinen Faktor, sprich es spielt sehr wohl eine Rolle bei der Suchmaschinenoptimierung.

Vorbereitungen

Du solltest bevor du mit der Umstellung beginnst ein komplettes Backup deiner Webseite durchführen. Generell würde ich ein Backup immer bei großen Eingriffen bzw. generell in einem häufigen Abstand empfehlen.

Solltest du ein CachingPlugin für WordPress benutzen, würde ich dieses deaktivieren um Problemen vorzubeugen!

Ranking Schwankungen bei Google sind normal, denn du stellst all deine Permalinks auf https um und Google muss dies erst in ihren Index aufnehmen und sicher wieder „zurecht finden“.

WordPress auf HTTPS umstellen

Schritt 1: SSL Zertifikat bei deinem Hoster besttellen 

Bestelle bei deinem Hoster( z.B. World4you) ein SSL Zertifikat. Dein Hoster dient hier auch als Support und wird dir bei etwaigen Fragen zur Seite stehen! Sobald du vom Hoster die Bestätigung der Ausstellung des Zertifikates hast, kannst du zu dem nächsten Schritt!

Schritt 2: Deine WordPress Adresse umstellen

Im Menüpunkt „Einstellungen > Allgemein“ änderst du deine „WordPress Adresse“ und deine „Website Adresse“ von http:// auf https:// und speicherst. Nicht wundern, du wirst abgemeldet, danach musst du dich nochmals einloggen und danach solltest du auch schon in deiner Adress Leiste „https://…….“ sehen.

wordpress adresse dashboard auf https stellen

Deine WordPress und Webseiten Adresse auf https stellen.

Schritt 3: Weiterleitung von http auf https einrichten

Nun wollen wir noch, dass alle Anfragen von http auf https umgeleitet werden. Dies bewerkstelligen wir durch die .htaccess, die in deiner WordPress Installation liegt! Du kannst Sie auf mehrere Arten bearbeiten, die einfachste ist per „Yoast SEO – PLugin“ unter -> Wekzeuge -> Datei-Editor , findest du deine .htaccess und kannst den Code unterhalb dort einfügen.

Du kannst aber genau sogut auch per z.B. Filezilla oder einem anderen FTP Programm auf deinen Webspace zugreifen und deine .htaccess Datei anpassen und speichern.

Füge ganz oben in deine .htaccess folgenden Code ein:

HTTP Aufrufe auf HTTPS umleiten #####
RewriteEngine On
RewriteCond %{HTTPS} !=on
RewriteRule ^ https://%{HTTP_HOST}%{REQUEST_URI} [L,R=301]

Schritt 4: Passe die Links in der Datenbank an

Nun müssen wir noch unserer Mysql Datenbank anpassen, daher ich alle unsere WordPress Informationen entahlent sind. Dort finden sich auch einige URLs, die noch unter http gefunden werden, diese müssen wir ersetzen.

VORSICHT: Solltest du Optimizepress verwenden, nicht das Plugin Better Search Replace nutzen siehe dazu die offizielle Anleitung: https://help.optimizepress.com/article/446-using-an-ssl-certificate-for-https-protection-with-optimizepress

Hierzu verwenden wir das Plugin: Better Search Replace

wordpress-better-search-and-replace-https

Better Search Replace – Plugin

Hier musst du wie oben im Bild deine Web Adresse einmal mit http und einmal mit https eingeben, danach kannst du auf den Button „Suchen/Ersetzen starten“ klicken. Was nun passiert ist folgendes: Es werden alle Einträge deiner Web Adresse mit „http“ gesucht und mit „https“ ausgetauscht! Du solltest dann auch eine erfolgreiche Meldung bekommen!

Nun sind die wichtigsten 4 Punkte einmal erledigt, aber es gibt noch den ein oder anderen Schritt, den du setzen solltest!

Google Search Console Bescheid geben

Du Google weiß nun ja noch nicht, dass du unter einer anderen URL, nämlich mit „https“ aufgerufen werden willst. Du hast wahrscheinlich noch deine http Variante oder noch nicht deine Webseite bei der Google Search Console hinterlegt.+

Dann solltest du in beiden Fällen folgendes tun: Trage deine Webadresse mit „https“ dort ein und hinterlege deine Sitemap erneut.

Auch Google Analytics solltest du auf deine neue https-Adresse umstellen, dies kannst du in den Einstellungen bei Google Analytics direkt!

Fleißarbeit

Ändere überall, wo deine alte Webadresse noch mit „http“ eingetragen ist! Dies kann auf deinen Social Media Profilen sein: FaceBook, YouTube, Instagram etc., ebenfalls schaue dir Webverzeichnisse an, bei denen du zum Beispiel deine Firma angeben hast mit dieser Webseite

Gratulation

Nun hast du erfolgreich das Zertifikat in deiner Webseite eingebunden. Nun steht der erfolgreichen Zukunft deiner Webseite nichts mehr im Weg! Ich würde mich über euer Feedback freuen, sprich schreibt mir einfach oder schickt mir einen Screenshot, sobald ihr alles erfolgreich fertig habt!

Videoanleitung

Du willst noch mehr Videos über WordPress und Online Marketing? Dann schaue doch bei mir vorbei!

Bestseller Nr. 2
Einstieg in WordPress 4: Mit Peter Müller erstellen Sie Ihre eigene Website inkl. WordPress Plug-ins.
  • Peter Müller
  • Herausgeber: Rheinwerk Computing
  • Auflage Nr. 2 (27.06.2016)
  • Broschiert: 492 Seiten
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
WordPress Alles-in-einem-Band für Dummies
  • Lisa Sabin-Wilson
  • Herausgeber: Wiley-VCH
  • Auflage Nr. 1 (04.10.2017)
  • Taschenbuch: 702 Seiten
AngebotBestseller Nr. 5
WordPress-Themes entwickeln und gestalten, Praxisworkshops mit Webprofi Jonas Hellwig
  • Schritt für Schritt zum eigenen WordPress-Theme!
  • Der Lernkurs vom Web-Profi Jonas Hellwig - kompetent und kurzweilig. Mit komplettem Übungsmaterial
  • Neu: Alle Filme anschauen mit der neuen Video-App für iPhone und iPad
  • Video-Tutorials in HD-Qualität, über 10 Stunden Spielzeit
  • Ohne Installation lauffähig unter Windows, OS X, Linux und Android